;

WATERMARKS (2013)

THREE LETTERS FROM CHINA

buch & regie: luc schaedler
ko-regie: markus schiesser
CH 2013, 80 min, 16:9, dokfilm
OV chinesisch mit de-fr untertiteln

Der Film erzählt in drei Stationen von den Brüchen, denen die Menschen im heutigen China durch die rasante Entwicklung ausgesetzt sind: im trügerisch-idyllischen Yangshuo im regenreichen Süden; im apokalyptischen Kohlebaugebiet von Wuhai im ausgetrockneten Norden und in Chongqing, dem urbanen Moloch am Jangtsekiang. Die Protagonisten sprechen über die unbewältigte Vergangenheit, die schwierige Gegenwart und ihre zaghaften Schritte in die Zukunft. Der Film zeichnet dabei ein vielschichtiges Bild der Befindlichkeit der Menschen dieses komplizierten Landes.

Luc Schaedler zeigt in WATERMARKS Aspekte der chinesischen Gesellschaft, die bisher auch langjährigen China-Beobachtern entgangen sind – vorab der Wandel der gesellschaftlichen Stellung junger Frauen.
Urs Morf, China-Korrespondent von Radio SRF

mit wei guancai, wei jihua, liu xueqin
li yuming, li yunchuang, chen chaomei
wang yu, chen zaifu, wu dengming
interviews & ton markus schiesser
schnitt
martin witz
kamera
luc schaedler
produktion
go between films gmbh
(luc schaedler/josy meier)
ko-produktion
schweizer radio und fernsehen (urs augstburger)
SRG SSR (sven wälti), 3sat (rajan autze)
RTS (irene challand)

Facebook.com/watermarksthefilm
Youtube.com/gobetweenfilms

(more…)